Der TuS

Der Turn- und Spielverein von 1872 e.V. Wadgassen ist der älteste Sportverein der Großgemeinde Wadgassen. Unser TuS Wadgassen wurde im Jahr 1872 gegründet. Die sportlichen Aktivitäten des Turn- und Spielvereins bezogen sich ursprünglich auf das Turnen, welches in den Anfangszeiten auf einem Wiesengelände am Bistbach durchgeführt wurde.
Wir, der TuS Wadgassen bietet neben Breitensport, Gesundheitskursen auch Spitzensport und Freizeitgestaltung für die ganze Familie an.

Als moderner, offener und zukunftsorientierter Spiel und Sportverein in Wadgassen gehen wir auf unsere Mitbewohner zu. Wir wollen Sie auf den nachfolgenden Seiten rund um den Sport und unseren Verein informieren und motivieren, gemeinsam mit uns, den Sport beim TuS Wadgassen zu erleben.
Schauen Sie also einfach vorbei, schnuppern Sie in die Trainingsstunden und überzeugen sich über unsere offene und herzliche Art.
Haben Sie Interesse beim TuS Wadgassen aktiv, egal ob als Spieler, Übungsleiter/ in, Betreuer/ in oder auch in der Vereinsführung und Planung mit zu arbeiten? Kein Problem, setzten Sie sich mit uns in Verbindung.

Vereinsstandorte

Verschiedene Sportangebote finden aber auch in anderen Orten, bzw. Turnhallen statt. Die einzelnen Veranstaltungsorte entnehmen Sie bitte unserem Trainingsprogramm.
Unser Verein hat seinen Sitz in Wadgassen im Sportzentrum des TuS in der Jahnstraße.


Chronik

Im Jahre 1872 wurde durch die Herren Bernhard Braun, August Noack, Peter Schlich und Wilhelm Ussler angeregt, in Wadgassen einen Turnverein zu gründen. In der Gründungsversammlung des gleichen Jahres, anwesend waren 21 Personen, wurde Bernhard Braun zum Vorsitzenden gewählt und als Vereinslokal wurde das Haus Welches, der heutige Bürgerhof, bestimmt.
Mangels eines geeigneten Turnsaales wurde am Bistbach auf dem Spurk ein Wiesengelände gepachtet, welches als Sommerturnplatz diente.

Im Jahr 1875 wurde die Vereinsfahne angeschafft, deren Weihe im Turnerwäldchen stattfand. Der Verein zählte bereits 85 Mitglieder. Im gleichen Jahr wurde den Turnern ein Waldstück als Turnplatz zur Verfügung gestellt. Noch heute führt dieses Waldstück den Namen „Turnerwäldchen“. Bis zur Beschaffung eines vereinseigenen Platzes im Jahr 1922 konnte der Verein diesen Platz nutzen.

turnerwaeldchen

1881 hat sich der Verein dem Saar-Mosel-Gau angeschlossen.

1906 wurde eine Gesangsabteilung und 1912, dem 40-jährigen Stifungsfest, wurde erstmals eine Spielabteilung gegründet.

1920 vereinigten sich der Turnverein Wadgassen und der Sport- und Spielclub Wadgassen zum „Turn- und Spielverein von 1872 Wadgassen“ und hatte folgende Abteilungen: Turnen, Leichtathletik, Spiele, Schlagballmannschaften, Männerturnriege, Fußball.

Im Jahr 1922 wurden Grundstücke an der Wendelstraße, die heutigen Sportanlagen, erworben. Noch im gleichen Jahr, dem 50-jährigen Stiftungsfest, wurden die Grundstücke in einen Turnplatz umgewandelt, so dass der Platz am 11. Juni 1922 zur Durchführung des Gauturnfestes genutzt werden konnte.

1928 wurden zwei neue Abteilungen gegründet, die Schleuderballmannschaft und die Handballabteilung.

1930 kam die Sparte Fußball offiziell hinzu.

Im Jahr 1932 wurde ein Wirtschaftslokal in der Lindenstraße vom Turnverein erworben. Jetzt war der Verein im Besitz eines eigenen Turnplatzes und eines Hauses, dem er den sinnvollen Namen „Turnerheim“ gab.

Turnerheim

Im Jahr 1950, nach dem Zweiten Weltkrieg, wurde der Turn- und Spielverein von 1872 wieder gegründet.

1952 trennte sich die Sparte Fußball vom TuS zwecks Gründung eines eigenen Vereins.

Im Jahr 1953 wurde der Turnplatz an der Jahnstraße eingeebnet, eingefriedet und mit einer Rasendecke versehen.

In den Jahren 1958 bis 1960 wurde der Saal des Turnerheims umgebaut, die Gaststätte verlegt und eine Beheizungs- und Klimaanlage eingebaut. In den Jahren von 1970 bis 1971 erfolgten ein weiterer Umbau und die Beseitigung der restlichen Kriegsschäden.

In 1964 trennte sich die Sparte Tischtennis vom TuS und gründete einen eigenen Verein.

In den folgenden Jahren wurden weitere Sparten gegründet: Frauen-Prellballmannschaft, Turnen für Jedermann, Hausfrauenturnen, Wandern.

Im Jahr 1976 wurde die Sparte Tennis gegründet und im Zeitraum von 1976 bis 1978 auf der traditionsreichen Sportanlage sechs Tennisplätze und die Tennishalle gebaut.

Gedenkstein auf der Sonnenterrasse des TuS Wadgassen

Gedenkstein auf der Sonnenterrasse des TuS Wadgassen

1998 wurde das Turnerheim in der Lindenstraße verkauft und die sportlichen Aktivitäten, soweit sie nicht in den gemeindeeigenen Hallen ausgeübt werden konnten, vollständig in die Tennishalle verlegt. Diese wurde im gleichen Jahr grundsaniert. Gleichzeitig wurde auch das Clubhaus komplett neu eingerichtet.

Am 23.02.1994 kam die Sparte Karate hinzu. Hier erfolgte im weiteren Jahr eine Auflösung und kein weiteres Training der Karatetrainer.

2011 – 2012 neue Grundsanierung des kompletten Clubhauses! Neue Dachdeckerarbeiten, neue Elektroinstallation, neue Küche, und neuer Innenausbau.

2014 Sanierung der Fassade, sowie Umrüstung der Innenbeleuchtung der Tennishalle auf LED-Beleuchtung